einicher.net

The Code must do the talking.

Die Grünen Kärnten nach der Wahl

27. April 2009

Genau 5,15% (-1,56) oder 18.336 (-3.717) Stimmen erreichten die Grünen nach dem endgültigen Wahlergebnis bei der Landtagswahl in Kärnten des Jahres 2009. Als kleinste Partei im Landtag noch kleiner zu werden und den Einzug nur noch knapp um 400 Stimmen zu schaffen ist natürlich Nichts was man so schnell verdaut und man sieht auch an meinem Blog das selbst ein Großmaul wie ich da zeitweilig still wird.

Samstag jedenfalls hatten wir die erste Landesversammlung nach der Wahl und wählten dort auch den neuen Vorstand (also sozusagen die Regierung) der Grünen Kärnten. Rolf Holub und Zalka Kuchling wurden wieder gewählt, die vier weiteren Vorstände sind neue Gesichter – zumindest im Vorstand.

Mir fiel es ziemlich schwer die Wahl zu verdauen zumal ich vier Wochen lang in der grünen Landesorganisation den Wahlkampf miterlebt habe und ich war mit dem parteiinternen Umgang mit der Niederlage mehr als unzufrieden. Seit Samstag bin ich gemäßigter denn zumindest versucht unsere Parteispitze jetzt _WIRKLICHE_ Veränderungen in der Partei einzuleiten.

Wirklich sag ich deswegen, weil eigentlich seit ich bei der Partei bin ständig davon geredet wird, aber umgesetzt wurde bisher nichts. Versprochen hat Rolf Holub Samstag jedenfalls, dass die Grünen jetzt _WIRKLICH_ versuchen werden ins Volk zu gehen und ihre Botschaften nun einfacher, verständlicher und zielgerichteter an die Kärnter hernatragen wollen.

Das habich seit meinem ersten Auftritt vor Grünen jedesmal gefordert! Auch das alle immer nur herumsitzen und groß reden aber wenns drum geht Dinge umzusetzen nirgends zu finden sind habich beanstandet und auch hier von Rolf das Versprechen dass sich das ändern wird.

Hoffentlich. Sehr zufrieden bin ich mit dem Arbeiterkammer-Wahlkampf. Mit unserer (vermutlich ersten) bodenständigen Kandidatin und ziemlich klaren und einfachen Botschaften hoffich können vor Allem grüne Sozialthemen jetzt von mehr Leuten verstanden und ernst genommen werden.

Was ich im Arbeiterkammer-Wahlkampf schnell gemerkt habe war übrigens dass viele Leute genauso geschockt wie wir waren, als es fast so aussah als würden die Grünen aus dem Landtag fliegen. Denn egal ob man jetzt mit den Grünen etwas anfangen kann oder nicht, die meisten Leute sind sich einig dass es nicht gesund für die Demokratie in Kärnten wäre die Grünen zu verlieren.

Schlagwörter: , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.