einicher.net

The Code must do the talking.

Wenn OpenSource korrumpiert wird

31. Oktober 2008

Freie Software und Open Source, das sind zwei Begriffe die meistens Hand in Hand gehen, aber was sich Mancher erst vor Augen führen muss: Weder gehört es unbedingt zusammen, noch ist es das Selbe. Open Source bedeutet nämlich nur, dass der Quelltext offen liegt, also frei zugänglich ist. Das heißt aber wiederum nicht unbedingt, dass die daraus entstehende Software genauso frei sein muss.

Was jedoch völlig klar ist, ist dass ein als freie Software gegründetes Projekt das seinen Quelltext offenlegt Free Software und Open Source ist – die Urform und das höchst anzustrebende Maß in der OpenSource-Szene. Dass auch solche Projekte jedoch nicht vor schlechten Menschen und Missbrauch gefeit sind, zeigen die aktuellen Vorgänge um das TWiki.

Freie Projekte können sich mit kommerziellen Support leicht über Wasser halten. Sowohl Verwendung als auch Entwicklung sind frei zugänglich, man verdient sich seinen Lebensunterhalt indem man Kunden anbietet die freien Programme für Sie einzurichten, zu warten, speziell ihren Bedürfnissen anzupassen oder Ihnen einfach nur idem man bezahlte Hilfe anbietet, sofern ein Kunde sich zum Beispiel nicht auf den freien Support der Community verlassen will – eine solche Community bildet sich aber sehr schnell von Alleine um jedes gute freie Projekt.

Geht jetzt aber in der Gruppe des freien Projektes her und beginnt die kommerziellen Tendenzen zu seinen Gunsten auszunützen, dann so zeigt der Artikel im oben genannten Link, sind nicht einmal freie Projekte vor feindlichen Übernahmen durch Kommerzielle sicher.

In der Community rumort es, derartige Beispiele häufen sich in letzter Zeit. Eine Bedrohung sind solche Tendenzen freilich nicht, ist der Quelltext ja frei. Wi beim Beispiel TWiki kann man einfach hergehen und mit dem bestehenden Quelltext von Projekt A ein neues Projekt B aufziehen, das geschieht in der OS-Szene sehr häufig und wird Fork genannt. Auf den feindlichen Übernehmer braucht man also nur mit dem Finger zeigen und die freie Community wird umgehend auf den Fork umschwenken, die Frage ist nur wie hoch die Dunkelziffer von Projekten ist die sich den offenen Konflikt gar nicht antun undeinfach den Kürzeren ziehen.

Schlagwörter: , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.